Ein Workshop-Event des Hollywood Reporter, der MMC Studios Köln und der HMR International
Ort: Foyer Nord der MMC Studios Köln, Am Coloneum 1, 50829 Köln
Termin: Mittwoch, 07.05.2014 von 10.00 – 17.00 Uhr
________________________________________________________________

Drama-Serien gelten als “the next big thing”, und die Diskussion über das neueste Serien-Highlight gehört mittlerweile allerorts zum guten Ton. Fiktionales Erzählen im Fernsehen hat, glaubt man den Feuilletons, das Kino in seine Schranken verwiesen, und Produzenten nicht-fiktionaler Fromate fürchten um ihre Sendeplätze – eigenproduzierte Serien genießen die Gunst der Stunde. Und, immer häufiger trauen sich auch Programmmacher außerhalb von Großbritannien und den USA an die großen Stoffe heran, um den Zuschauern weltweit fiktionale Inhalte auf höchstem Niveau bieten zu können.

Gub Neal,  Patrick Irwin & Justin Thomson-Glover von  Artists Studio in London

Der Geschäftsführer der MMC Film & TV Studios Cologne Friedhelm Bixschlag sprach die einführenden Begrüßungsworte, danach freuten wir uns sehr auf den früheren C4 Head of Drama Gub Neal, der mit seinen Kollegen Patrick Irwin und Justin Thomson-Glover den neusten UK-Serienhit „The Fall“ präsentierte.

Das Abschlusspanel "Wie geht’s der deutschen Serie? Eine Bestandsaufnahme"

Darüber hinaus stellte Peter Nadermann, NADCON Film, mit seinen internationalen Koproduzenten die europäische Mega-Serie „The Team“ vor, und Irina Ignatiew-Lemke, Red Arrow International, zeigte uns am Beispiel von „Bosch“, wie man erfolgreich für die Online-Medien produziert. Die Abschlussrunde mit deutschen Serien-Verantwortlichen ging schließlich der der Frage nach, was gutes fiktionales Erzählen international ausmacht und wie man das Wissen darum in Deutschland effektiv umsetzen kann.

>> Programm

Presseauswahl:

Projekte

  • CoCo-Kasten Logo 800x800